Utilities Test

Finde die richtige Shisha Kohle
Finde die richtige Shisha Kohle

Die richitge Shishakohle

Finde die richtige Shisha Kohle

Für ein gutes Raucherlebnis ist die Auswahl der Shisha Kohle von sehr großer Bedeutung. Mittlerweile gibt es sehr viele unterschiedliche Sorten zu unterschiedlichen Preisen. Dies wirkt sich natürlich auch auf die Qualität der Shisha Kohlen aus. Um die Shisha wirklich genießen zu können, sollte man sich die richtige Kohle kaufen.

Gute Kohle bedeutet natürlich nicht gleich teur und billig bedeutet nicht gleich schlecht. Zum einen ist es wichtig, auf die Bestandteile der Kohle zu schauen, zum anderen ist die Anzünd- und Brenndauer ein sehr wichtiger Aspekt. Auch der Eigengeschmack der Kohle ist bei der Kaufauswahl entscheidend.

Der UNterschied zwischen Naturkohle und Selbstzünder Kohle

Um Naturkohle anzuzünden sind Hilfsmittel wie Herd, Kohleanzünder, Gaskocher o.ä. notwendig. Bei Selbstzünder Kohle ist ein Feuerzeu ausreichend.
Im Gegensatz zu Selbstzünder Kohlen benötigt es etwas mehr Zeit, seine Naturkohle durchzuglühen um diese auf die Shisha aufzusetzen. Selbstzünder sind schneller „fertig“, haben aber sehr häufig einen unangenehmen Eigengeschmack und sind bei den meisten Shisha Rauchern verpönt.

Wieso kratzt es beim Rauchen im Hals

Meist kratzt es beim Rauchen im Hals, wenn die Shishakohle selbst minderwertig ist oder zu dicht in der Mitte auf der Alufolie oder dem Kamin aufliegt.
Bei der Verwendung von Alufolie sollte man auf dicke, so genannte Panzeralufolie, zurückgreifen oder 2-3 Schichten klassische Alufolie verwenden. Die Löcher in der Alufolie sollten gut verteilt und nicht zu groß sein. Wer unbedingt auf einen Kaminaufsatz verzichten möchte kann sich einen „locher“ zulegen. Dieser ist in Kopfgröße und verfügt über viele Nadeln, welche ein gleichmäßiges Lochen der Alufolie garantieren. Auch bereits vorgelochte Alufolie ist mittlerweile in jedem gut sortierten Shisha Shop erhätlich.

Wir selbst rauchen meist mit Kaminaufsatz, da dieser den Vorteil bietet, dass die Kohlen besser positioniert werden können und auch nicht so leicht herunterfallen, da das aufgesetzte Sieb einen Rand hat.

Wenn es nun beim Rauchen im Hals kratzt, kann dies ein Zeichen für verbrennenden Tabak sein. Man sollte möglichst schnell reagieren und die Kohlen weiter zum Rand hinlegen, da sonst zuviel Tabak „verbrennt“ und den Rauchgenuss trübt.

Die richtige Shisha Kohle finden

Wer noch nicht all zuviel Erfahrungen beim Shisha Rauchen gesammelt hat und sich nicht auf Testberichte und Reviews verlassen will, dem raten wir, erstmal ein kleines 1 kg Päckchen einer Shishakohlensorte zu kaufen, um diese zu testen. Jeder hat einen anderen Geschmack und Ansprüche an seine Kohle. Wenn man die richte Sorte für sich ausgemacht hat, kann man natürlich auf größere Verkaufseinheiten zurück greifen, da diese meist günstiger im Kilopreis sind.

Naturkohle VS Selbstzünderkohle

Wir selbst mögen keine Selbstzünder, da diese einen sehr starken Eigengeschmack haben. Dies liegt meist an den Zusätzen, die in der Kohle notwendig sind, um diese zum glühen zu bringen. Zudem ist die Brenndauer der Selbstzünderkohle im Verhältnis zur Naturkohle nur etwa halb so lange.

Selbstzünderkohle eignet sich aber auch hervorragend, um unterwegs seine normale Naturkohle zum glühen zu bringen. Hierzu werden 3 Selbstzünder dicht aneindander gelegt, entfacht und darauf die Naturkohle platziert. Wenn man sich jetzt noch einen Kamin aus Alufolie bastelt und aufsetzt ist die Naturkohle in etwa 10 MInuten durchgeglüht und kan zum rauchen verwendet werden.

Leave a comment

© copyright 2016: Hookah Magazin , Promoflow Media